Ausflugsziele bei Ajaccio



Text/Fotos: Redaktion FA-Navigator
Daten
Strecke: hin- u. zurück
Terrain: Küstenstraße
Start/Ende: Ajaccio
Zeit/Stunden: 1:30 Fahrtzeit einfach
Länge/Km: 73.7
Steigung/Meter: 500
Einkehr: Gastronomie unterwegs
angelegt am: 27.04.2012
GPS-Dateien Download:
GPX-Format (GPS)
KML-Format (Google)

Größere Kartenansicht"
Ajaccio, die Hauptstadt Korsikas und Geburtsstadt Napoleon Bonarpartes an der Westküste zählt gut 50.000 Einwohner. Die Stadt wird erstmals im 2. Jahrhundert erwähnt. Mit einer Stadtbesichtigung Ajaccios beginnt die 75 Kilometer lange Autotour an der Westküste entlang bis nach Cargèse. Ajaccio ist das wirtschaftliche Zentrum im Westen Korsikas und hat ein Einzugsgebiet, das sich bis in die Berge hineinzieht.

Im Zentrum der Stadt findet man einige kulturhistorische Denkmäler wie die Zitadelle und einige Kirchen. Vor allem gibt es aber hier Ladengeschäfte, Bars und Restaurants. Im Hafen von Ajaccio legen die großen Kreuzfahrtschiffe an.
Etwa 10 Kilometer westlich von Ajaccio markiert der Pointe de la Parata die äußerste Landzunge am Golf von Ajaccio. In Verlängerung des Turms reihen sich die kleinen Inseln und Felsen des Archipels des Sanguinaires wie an einer Perlenkette ins Meer hinaus. Der Pointe de la Parata gehört zu den Sehenswürdigkeiten im Westen und ist entsprechend touristisch beliebt.Weniger überlaufen ist der Tour d`Omigna nördlich von Cargèse. Ein zweistündiger Spaziergang führt zum einsam liegenden Turm, von dem man ohne Touristenrummel die Einsamkeit des Meeres und das Rauschen der Brandung genießen kann.
Stichwörter: Ajaccio, Korsika, Sehenswürdigkeiten, Westküste, Sanguinaires, wandern, Tour d´Omigna, Küstenspaziergang, Fotos, Bilder, Ausflugsziele im Westen Korsikas
Datenschutz | Surftipps | Impressum | AGB
Infojet-Shops: Frotteehandel | AC-Cool | Coreno
Copyright: Infojet 2019