Auf den Gipfel des Cap Corse



Text/Fotos: Redaktion FA-Navigator
Daten
Strecke: hin- u. zurück
Terrain: Berg, sonnig
Start/Ende: Pozzo
Zeit/Stunden: 5:30
Länge/Km: 12.6
Steigung/Meter: 1100
Einkehr: keine
angelegt am: 26.04.2012
GPS-Dateien Download:
GPX-Format (GPS)
KML-Format (Google)

Größere Kartenansicht"
Mit 1307 Metern ist der Monte Stello die höchste Erhebung am Cap Corse, dem nördlichen Finger Korsikas. Die Besteigung beginnt im kleinen Bergdorf Pozzo und geht über 14 Kilometer hin und zurück, wobei stramme 1050 Höhenmeter in praller Sonne überwunden werden müssen. Man ist überwiegend auf losem Geröll auf einem Trampelpfad unterwegs, was den Auf- und Abstieg nicht vereinfacht. Die Sonne kann hier gnadenlos scheinen, weswegen Sonnenschutz, ein Hut und viel Trinkwasser unabdingbar sind. Auf halber Strecke plätschert zwar eine Quelle aus dem Berg, doch kann man sich nicht darauf verlassen, dass sie immer Wasser führt. Belohnt wird die Mühsal des Aufstiegs mit herrlichen Ausblicken über den Golf von Saint-Florent im Westen, das Cap Corse nach Norden und die flacher abfallende Ostküste mit ihren zum Teil grün bewaldeten Taleinschnitten.
Durch die hier nur selten höher als einen halben Meter wachsenden Sträucher der Maquis geht der leicht erkennbare Pfad hinauf zum Gipfel. Man sollte für die Tour eine gewisse körperliche Fitness mitbringen. Trittsicherheit ist auf dem losen Geröll vor allem beim Abstieg gefordert, wenn aufgrund der Erschöpfung die Konzentration nachlässt.Im Anschluss an die strapaziöse Bergtour lädt unten an der Küste das pittoreske, kleine Hafenstädtchen Erbalunga zu einem kühlen Getränk unter schattigen Bäumen.
Stichwörter: Monte Stello, Cap Corse, Korsika, Bergwandern, GPS-Tour Download, gpx Daten für die Navigation herunterladen, Fotos, Gipfelwanderung, Bilder, Wandertipps, Bergtouren
Datenschutz | Surftipps | Impressum | AGB
Infojet-Shops: Frotteehandel | AC-Cool | Coreno
Copyright: Infojet 2019